Schornstein Infos

Welcher Schornstein ist der Richtige?

Die wichtigste Voraussetzung zum Betrieb eines Kaminofens ist ein geeigneter Schornstein. Der Schornstein sorgt für die Ableitung der Abgase über das Dach und erzeugt den Sog für die Zuführung des notwendigen Sauerstoffs zur Verbrennung. Für die einwandfreie Funktion des Kaminofens ist ein zum Kaminofen- oder Kaminmodell passender Schornstein eine wichtige Voraussetzung. Ob Ihr Schornstein für den Betrieb eines Kaminofens geeignet ist, kann Ihnen am besten der bevollmächtigte Schornsteinfeger sagen. Bestehen Zweifel an der Eignung des Schornsteins, kann nach Auswahl des gewünschten Kaminofenmodells eine Schornsteinberechnung Klarheit schaffen.

 

Unterschiedliche Schornsteinsysteme

Um einen Kaminofen anschließen zu können, sind verschiedene Schornsteinarten möglich: gemauerte einschalige Schornsteine, dreischalige Schornsteine mit Innenrohr, doppelwandige Edelstahlschornsteine oder Leichtbauschornsteine, die meist für den nachträglichen Einbau zum Einsatz kommen. Raumluftunabhängig betriebene Kaminöfen, bzw. Öfen mit einem externen Verbrennungsluftstutzen können auch mit einem Luft-Abgas-Schornstein (LAS) angeschlossen werden. Hier werden Rauchgase und Frischluft durch zwei getrennte Leitungen über den Schornstein geführt. Alle Schornsteine brauchen eine Zulassung für feste Brennstoffe. Wichtiger Hinweis: Ob ein bestehender Schornstein für den Anschluss eines Kaminofens geeignet ist, überprüft in Deutschland der für den Kehrbezirk zuständige und bevollmächtigte Schornsteinfegermeister.

 

Der Kaminofen und der Schornstein bilden ein System

Ein optimales Brennverhalten hängt neben gutem Brennmaterial wesentlich vom Zugverhalten des Schornsteines ab. Die bei der Verbrennung entstehenden Rauchgase steigen, aufgrund ihrer geringeren spezifischen Dichte gegenüber der Umgebungsluft, nach oben in den Schornstein und müssen sicher abgeführt werden. Die Schornsteinhöhe ist maßgeblich dafür verantwortlich, ob der wirksame Förderdruck für den Kaminofen erreicht wird. Ist die wirksame Schornsteinhöhe zu gering und/oder der Schornsteinquerschnitt zu groß oder zu klein, kann dies das Zugverhalten beeinträchtigen.